Die Süddeutsche Bildende Künstlerin Anita Lernet ist die achte Teilnehmerin am Kunstprojekt De Nis. Ihr Beitrag, bestehend aus einem Sinnspruch und einer Palette mit Blumen, wird diese Woche offiziell starten. Damit zieren also wieder zwei neue Kunstobjekte die Fassaden des Venloer Rathauses.

‘Philosophische Weisheit’ trifft die Sache eigentlich besser als ‘Sinnspruch’. “Gerade Situationen, die uns an den Rand des Abgrundes bringen, können uns wachsen lassen.” So lautet der Text auf der Rückseite des Rathauses. Die Künstlerin nahm den Satz als Ausgangspunkt für die Arbeit an der Fronsteite: ‘Und dann waren da Blumen.’

(Klicken Sie auf die Bilder um sie zu vergrößern)

Website:
www.anita-lernet.de